Wer kennt CSEs?

Recht wenige ÜbersetzerInnen, scheint mir. Und ich finde, CSEs sollten bekannter sein.

Was ist eine CSE?

CSE ist Googles Kürzel für Custom Search Engine (also „benutzerdefinierte Suchmaschine“). Eine derartige Google-Suchmaschine durchsucht ausschließlich (oder vorrangig) die vom Benutzer festgelegten Internetseiten. Der Benutzer kann seine Einträge auch verschlagworten – diese sogenannten Verfeinerungen können dann zum Aussieben der Suchergebnisse genutzt werden.

Was hat das mit dem Übersetzen zu tun?

Benutzerdefinierte Suchmaschinen können die Recherche erheblich vereinfachen, indem nicht das gesamte Web, sondern nur der für den jeweiligen Recherche- bzw. Übersetzungsauftrag relevante Ausschnitt durchkämmt wird. Zum Beispiel durch die Beschränkung der Suche auf meine Lieblingswörterbücher im Netz oder auf die Internetseiten, die ich zu einem bestimmten Themengebiet zusammengestellt habe.

Welche besonderen Vorteile bieten CSEs?

Vorteile gegenüber welchen anderen Tools? Zum Vergleich möchte ich IntelliWebSearch, SearchBar und das Firefox-Add-on mid heranziehen (ich weiß, ich vergleiche hier Äpfel und Birnen). Alle drei Suchtools haben bei vielen Suchaufgaben zweifellos ihre Berechtigung, aber CSEs

  • präsentieren alle Suchergebnisse auf einer Seite (auf einem Tab anstelle von mehreren)
  • bieten die Möglichkeit, die Suchergebnisse über die eingetragenen Schlagworte (Verfeinerungen) einzugrenzen

Einen Nachteil will ich auch nicht verschweigen: IntelliWebSearch und mid bringen schon eine ganze Reihe von Webadressen mit, während eine neue CSE bei Null anfängt und erst mit Webadressen gefüttert werden muss.
Wer kann CSEs bearbeiten?
Jeder, der bei Google registriert ist (mit einem kostenlosen Google-Konto), kann eine oder mehrere CSEs erstellen.
An einer CSE mitarbeiten kann jeder, der vom Besitzer einer CSE zum Erstellen von Beiträgen eingeladen wurde.

Welche CSE nutze ich?

Meine eigenen, öffentlich zugänglichen Suchmaschinen:

Und du/Sie?

[Antworten per Kommentar sind sehr willkommen – hier drunter ⇓]

PS

Eine Glossar-Suchmaschine auf CSE-Basis stellt Dirk Nolte in seinem Blog-Beitrag Glossary Crawler, die Glossar-Suchmaschine vor. Die entsprechende Suchmaschine ist unter www.glossary-crawler.org zu finden.

Nachtrag vom 29.03.2012: Eine neuere CSE ist Translation 2.0, die ich in Benutzerdefinierte Suchmaschinen speziell für ÜbersetzerInnen vorstelle.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.