Neue ApSIC-Xbench-Version erschienen:
ApSIC Xbench 2.9 Beta (Build 474)

ApSIC Xbench ist ein kostenloses Tool, mit dem ÜbersetzerInnen einfacher nach Terminologie suchen und die Qualität ihrer Übersetzungen besser sichern können. Die neue Programmversion ApSIC Xbench 2.9 BETA (Build 474) wurde am 25.07.2011 veröffentlicht (das derzeit aktuellste deutsche Benutzerhandbuch datiert vom 05.05.2011 und kann hier heruntergeladen werden).

Terminologiesuche

Mit ApSIC Xbench lassen sich bilinguale Dokumente in unterschiedlichsten Formaten (von einer Vielzahl von CAT-Tool-Herstellern) nach Terminologie durchsuchen. Das Handbuch nennt unter anderem die folgenden Formate (Liste stark gekürzt!):

  • TMX Translation Memories (*.TMX)
  • XLIFF-Dateien (*.XLF, *.XLIF, *.XLIFF)
  • aus Trados MultiTerm 5 exportierte Glossare (*.TXT)
  • Trados-Studio-Dateien (*.SDLXLIFF, *.SDLPROJ)
  • Trados-TagEditor-Dateien (*.TTX)
  • Word-Dateien im ungecleanten Trados- bzw. Wordfast-Format (*.DOC, *.RTF)
  • Wordfast-TMs (.*TXT)
  • Wordfast-Pro-TXML-Dateien
  • tabstoppgetrennte Textdateien, also z.B. Wordfast-Glossare (*.TXT)
  • Déjà-Vu-X/Idiom-Dateien (*.WSPRJ, *.DVPRJ)
  • Déjà-Vu-X/Idiom Translation Memories (*.WSTM, *.DVMDB)
  • STAR-Transit-2.6/XV-Verzeichnisstruktur
  • Logoport-RTF-Dateien (*.RTF)
  • PO-Dateien (*.PO)
  • aus dem IBM TranslationManager exportierte Translation Memories (*.EXP)
  • aus OpenTM2 exportierte Wörterbücher (*.SGM)
  • Microsoft-Software-Glossare (*.CSV)

Außerdem können AnwenderInnen über ApSIC Xbench auch Internetseiten nach Terminologie durchsuchen (mit bis zu zehn Tastaturkürzeln).

Qualitätssicherung

Der aktuelle Übersetzungsauftrag lässt sich als ApSIC-Xbench-Projekt definieren, für das verschiedene Qualitätssicherungsprüfungen durchgeführt werden können (auch diese Liste ist gekürzt):

  • Ermittlung unübersetzter Segmente
  • Ermittlung von Zahlenfehlern in der Übersetzung
  • Ermittlung von terminologischen Fehlern anhand einer Liste mit vorgegebener
    Terminologie
  • Ermittlung von inkonsistenten Übersetzungen (derselbe Ausgangstext wurde auf unterschiedliche Weise übersetzt)
  • Ermittlung von fehlenden Übersetzungen (Ausgangs- und Zielsegment sind identisch)

2 Kommentare

  1. LJ

    Hallo Eduard,
    danke für deinen wichtigen Hinweis. Dein Feedback ist hier im Blog allerdings an den falschen Adressaten gerichtet, ich habe keinerlei Verbindungen zu ApSIC. Auf der Seite http://www.apsic.com/en/contact.html findest du (hoffentlich) den richtigen Adressaten für dein Anliegen.

    Antworten
  2. Anonym

    Hallo liebe Entwickler,
    eigentlich ein gutes und nützliches Programm…
    Leider werden die kyrillischen Buchstaben nicht unterstützt und als Fragezeichen dargestellt.
    Schade. Würde mich freuen, wenn dieser Fehler beseitigt wird.
    Eduard Lengwenat
    mail@tratedo.com

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.