Global Glossary mit Relaisschaltung

Vor einer knappen Woche (am 26.07.2011) wurde eine neue Version des Global Glossary[1] veröffentlicht. Sie nutzt die Relaistechnik und sucht zusätzliche Übersetzungsvorschläge über den Umweg einer dritten Sprache.
Diese Vorschläge sind natürlich mit besonderer Vorsicht zu genießen – deshalb gibt das Global Glossary auch selbst einen Warnhinweis aus:

WARNING! These suggestions have been obtained by translating [Suchwort] into other languages and then into your target language ([Zielsprache]). While often useful, they can also be misleading. Use with extreme caution.

Ob die Relaistechnik für die Kombination „großer“ Sprachen sinnvoll ist, sei dahingestellt. Vielleicht bringt sie aber bei „kleineren“ Sprachen zusätzliche nutzbare Treffer.

[1] Über das Global Glossary habe ich in diesem Blog bisher hier und hier geschrieben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.