Facebook-Monitoring per Feedreader


Mit Feedreadern lassen sich nicht nur Blogs abonnieren, sondern auch öffentliche Facebook-Statusmeldungen verfolgen. Wie das geht, erklärt die folgende Anleitung.

Facebook-ID ermitteln

Um die öffentlichen Nachrichten eines Facebook-Nutzers abonnieren zu können, muss ich zunächst seinen Facebook-Namen kennen. Mit diesem Nutzernamen kann ich dann seine Kennnummer (ID) herausfinden. Zwei Beispiele sollen dies verdeutlichen.

  • http://graph.facebook.com/<nutzername> benutzen
    (der Ausdruck <nutzername> ist dabei natürlich durch den tatsächlichen Nutzernamen zu ersetzen)
    Die „Bundeszentrale für politische Bildung“ hat bei Facebook die Adresse https://www.facebook.com/bpb.de. Der „offizielle“ Facebook-Nutzername ist damit bpb.de.
    Die zugehörige ID erlange ich durch den Aufruf der Seite http://graph.facebook.com/bpb.de. Dort steht (ziemlich weit unten):
    „id“: „59052417687“
    Die Facebook-ID der Bundeszentrale für politische Bildung lautet also 59052417687.
  • Die ID direkt aus der Facebook-Adresse ablesen
    Der Fachverband der Berufsübersetzer und Berufsdolmetscher ATICOM hat bei Facebook die Adresse https://www.facebook.com/pages/ATICOM-Fachverband-der-Berufsübersetzer-und-Berufsdolmetscher-eV/119564278128741. Aus dieser Adresse lässt sich die ID unmittelbar ablesen – sie lautet 119564278128741.

Feed abonnieren

Den Feed der öffentlichen Statusmeldungen eines Facebook-Nutzers kann ich entweder als RSS- oder als Atom-Feed abonnieren.

RSS-Feed

Der RSS-Feed lässt sich durch die Eingabe der folgenden Adresse abonnieren:
http://www.facebook.com/feeds/page.php?format=rss20&id=<ID>
Der Ausdruck <ID> ganz am Ende der Adresse ist dabei natürlich durch die tatsächliche ID zu ersetzen.

Atom-Feed

Der Atom-Feed lässt sich durch die Eingabe der folgenden Adresse abonnieren:
https://www.facebook.com/feeds/page.php?format=atom10&id=<ID>
Der Ausdruck <ID> ganz am Ende der Adresse ist dabei natürlich durch die tatsächliche ID zu ersetzen.

Warnung

Der Abruf eines Nachrichtenfeeds funktioniert nicht bei allen Facebook-Nutzern ‐ entscheidend sind die Privatsphäreeinstellungen des jeweiligen Nutzers.

Weiterführende Links:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.