Eichhörnchen/Memonic zähmt Elefanten/Evernote

Memonic und Evernote sind zwei Onlinedienste zur Notizenverwaltung, über die ich in diesem Blog schon mehrmals berichtet habe (über Evernote hier und hier und über Memonic hier und hier). Am 20.07.2011 kündigte Memonic ein neues Werkzeug an, um Kunden den Umstieg von Evernote auf Memonic zu erleichtern. Mit diesem Werkzeug können Memonic-Nutzer ihre Evernote-Notizen nun in Memonic importieren. Anfangs gab es wohl einige Probleme beim Import, aber mittlerweile scheint die Notizen-Migration reibungslos zu funktionieren (hat zumindest bei mir gut geklappt).
Die zu importierenden Evernote-Notizen muss der Nutzer zunächst aus Evernote heraus im ENEX-Format exportieren, bevor er diese Datei über die Seite www.memonic.com/tools/import/evernote in Memonic hochlädt. Memonic kündigt dabei an: „Dies kann einen Moment dauern. Wir schicken Ihnen ein E-Mail, sobald der Import fertig ist“. Bei mir war der Import aber ruckzuck erledigt und die importierten Notizen erschienen umgehend in meiner Memonic-Kollektion.
Beim Import der Evernote-Notizen werden neben Bildern und Notizenanhängen auch die Schlagwörter eingeschlossen, sofern der Nutzer nicht vergisst, dies beim Evernote-Export anzugeben.
Wenn ich jetzt noch einen Wunsch äußern dürfte: Schön wäre es, wenn ich meine Memonic-Notizen auch exportieren könnte. Und zwar nicht nur im Textverarbeitungsformat (z.B. für Word oder OpenOffice Writer), sondern in einem Format, das andere Notizenverwaltungsdienste wieder importieren können (also z.B. ENEX).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.