AROUND und * in der Google-Suche (Nachschlag)

In der Folge meines gestrigen Blog-Beitrags entspann sich auf der pt-Mailingsliste eine kurze Diskussion über den Unterschied zwischen AROUND und * in der Google-Suche. Das Ergebnis dieser Diskussion will ich hier kurz nachtragen. Ich greife dazu wieder das Hund-und-Katze-Beispiel auf.
AROUND: Die Eingabe von „Hund AROUND(3) Katze“ liefert Ergebnisse, bei denen zwischen „Hund“ und „Katze“ (oder den von Google erkannten Varianten dieser Wörter) maximal drei andere Wörter stehen (die Wiederholung der Beispiele von gestern spare ich mir).
*: Der Platzhalter „*“ steht in der Google-Suche für exakt ein Wort. Die Eingabe von „Hund * Katze“ liefert also Suchergebnisse, bei denen „Hund“ und „Katze“ durch genau ein Wort voneinander getrennt sind. Bei „Hund ** Katze“ sind es zwei Wörter, bei „Hund *** Katze“ drei usw.

Wichtig

Anführungszeichen sollten in das Google-Suchfeld nur dann eingegeben werden, wenn Google auch wirklich ausschließlich nach den angegebenen Wortformen suchen soll (keine flektierten Formen, keine Komposita). Ansonsten: weglassen!

Zusammenfassung

Für die Suche nach Kollokationen ist der Operator AROUND in der Regel besser geeignet als *, da er toleranter gegenüber eingeschobenen Wörtern ist. Die Toleranzgrenze lässt sich individuell festlegen – über die hinter AROUND in runden Klammern anzugebende Zahl.
Dank an Waltraud R., Margaret M. und Lutz P. für die Anregungen auf der pt-Liste!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.